"Alles Nervensache"

"Alles Nervensache" - so sollte unser zweiter MS-Film heißen.

Natürlich sollte es auch um MS gehen, aber die Krankheit sollte nicht zu sehr im Vordergrund stehen und wir wollten versuchen, das Thema Multiple Sklerose mit etwas Humor anzugehen.

MS und Humor - geht das überhaupt?

Diese Frage stand denn auch am Anfang unserer überlegungen. Wir beantworteten sie mit "ja" und fanden in Phil Hubbe ein Vorbild, das diese Frage nicht nur auf seine Weise ebenfalls schon mit ja beantwortet hatte. Er sagte uns auch zu, eins seiner Cartoons (s.u.) verwenden zu dürfen, das als Motto für den Film gelten sollte - wenn man krank ist, muss man ja nicht zwangsläufig immer ernst und traurig sein!

Nachdem wir mit Jakob Haller einen Regisseur gefunden hatten, der bereit war, das Projekt mit uns umzusetzen, sammelten wir Ideen und hatten die Vorbereitungen für ein Drehbuch schon fast abgeschlossen, als sich herausstellte, dass es für einen Film dieser Art aus keinem der in Frage kommenden "Töpfe" Fördermittel geben würde und es unmöglich wäre, auch nur einen Teil unserer Ideen angemessen umzusetzen.

Aus "Alles Nervensache" wurde also "Alles Geldsache" und unser ebenso hoffnungs- wie auch humorvoll begonnenes zweites Filmprojekt ist nun vorerst eingefroren, liegt unter Eis und wartet darauf, dass eine edle Spendersonne und ein warmer Geldregen diese Eis zum Schmelzen bringen.

Bis dahin wollen wir weiter versuchen, den abertausend traurigen und verzweifelten Momenten im Leben mit der Krankheit Multiple Sklerose auch hin und wieder ein paar Momente mit MS-Humor hinzuzufügen.

Cartoon von Phil Hubbe
 

Multiple Sklerose Förderkreis Göttingen e. V. - Robert-Koch-Straße 40 - 37075 Göttingen - Tel.: 0551/39-8433